Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Jagdmesser – Jagen mit Tradition

JagdmesserDas Messer ist die älteste Jagdwaffe und unser längster Begleiter im Waidwerk. In der jahrhundertwährenden Tradition hat sich das Jagdmesser immer weiterentwickelt. Nunmehr lassen sich verschiedene Typen mit unterschiedlichen Klingen, Griffen und Funktionen finden. So wird jeder Jäger fündig bei der Suche nach einem Messer zum Jagen. Welche Modelle es gibt, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Jagdmesser kaufen wollen und auf was es in einem Jagdmesser Test ankommt, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Jagdmesser Test 2020

Die verschiedenen Klingen

JagdmesserJagmesser gibt es mit

» Mehr Informationen
  • Klappmesser: Dieses Messer besitzt verschiedene Klingen, die klappbar und jeweils für verschiedene Zwecke einsetzbar sind. So müssen Sie zum Beispiel kein extra Messer für das Abhäuten mittragen.
  • feststehender Klinge: Die gerade, feste Klinge ist leicht in der Handhabung und lässt sich bequem reinigen. Im Schnitt beträgt die Klingenlänge 10-15 Zentimeter.
  • Drop-Point/Clip-Point-Klinge: Bei der Drop-Point-Klinge verjüngen sich die Messerklingen nach oben, bei Clip-Point-Klingen dagegen nach unten. Die meisten Jäger nutzen Drop-Point-Klingen vor allem beim Abhäuten des Wildes. Durch die spezielle Klingenform kann das Tier gehäutet werden, ohne versehentlich in Fleisch oder Fell zu schneiden.

Wichtig: Ausnahmen, wie der Hirschfänger, die eine Klingenlänge von bis zu 70 Zentimetern aufweisen, fallen unter das Waffengesetz.

Tipp: Das Material der Klingen ist ausschlaggebend. Die Klingen eines guten Jagdmessers sind aus Edelstahl. Besonders hochwertige Messer haben auch Klingen aus Damast oder Kohlenstoffstahl. Diese sind sehr scharf und stabil. Dafür sind sie aber schneller anfällig für Rost. Handgeschmiedet sind die Klingen zwar sehr teuer aber in der Regel besonders gut.

Die verschiedenen Modelle

Die gängigsten Varianten von Jagdmessern sind:

» Mehr Informationen
  • Jagdnicker
  • Jagdtaschenmesser
  • Waidblatt
  • Hirschfänger
  • Saufeder
Variante Hinweise
Jagdnicker Der Jagdnicker ist das klassische Messer für das Jagen. Es besitzt in der Regel eine Klinge von 10 – 15 Zentimetern und ist universell einsetzbar. In erster Linie aber wird es genutzt, um die Jagdbeute aufzubrechen und zu zerlegen. Das Messer ist stabil, leicht in der Handhabung, sicher im Gebrauch und einfach zu reinigen. Der Jagdnicker ist auch in Kombination mit einem Waidblatt erhältlich.
Jagdtaschenmesser Da die Klingen klappbar sind, ist das Messer sehr platzsparend. Zudem ist es mit verschiedenen Klingen ausgestattet und deshalb universell einsetzbar. Beliebt ist hier das Jagdmesser mit Säge. Auch Korkenzieher und Bieröffner müssen beim Jagdtaschenmesser nicht fehlen. Diese Messer haben jedoch kürzere Klingen und sind schwerer zu reinigen. Wichtig: Die Klingen sollten unbedingt fixiert werden können. Nur so ist eine sichere Verwendung gewährleistet.
Waidblatt Dieses Messer ist weitläufig einsetzbar und bei Jägern besonders beliebt. Verwendung findet es beim Abfangen, bei der Schlossdurchtrennung und beim Zerwirken. Es wird aber auch zum Freilegen von Unterholz, zum Zerkleinern von Feuerholz oder für Revierarbeiteten genutzt. Die Klinge misst etwa 30 Zentimeter und wird bevorzugt aus Damast hergestellt. Die Parierstange verhindert Handverletzungen beim Abfangen. Es gibt das Messer auch zusätzlich mit Jagdnicker. Beachten Sie aber, dass das Messer dann um einiges schwerer ist. Besonders beliebt ist das Messer mit einem Griff aus Hirschhorn. Tipp: Puma Jagdmesser schneiden als Waidblatt im Jagdmesser Test häufig besonders gut ab.
Hirschfänger Dieses Abfangmesser besteht aus einem geschliffenen, breiten, stabilen und langen Dolch, häufig aus hochwertigem Damaststahl. Damit kann besonders großes Jagdwild abgefangen werden (z.B. Damwild oder Wildschwein). Zudem wird es häufig für die Treibjagt eingesetzt. Tipp: Der Hersteller Solingen ist hier sehr beliebt.
Saufeder Hier handelt es sich um einen Spieß mit einem langen Stiel aus Holz. Bis zu zwei Meter lang ist dieses Messer. Die Klinge ist blattförmig und sehr groß. Die Parierstange verhindert ein zu weites Eindringen in das Wild. Die Saufeder findet heute nur noch sehr selten Einsatz. Vielmehr wird es zu Dekoration und für Traditionszwecke verwendet.

Vor allem bei Jägern sind, allein schon aus Traditionsgründen, Jagdmesser mit Hirschhorngriff oder mit Gravur besonders beliebt. Moderne Griffe sind auch gern einmal orange. Bei den Klingen sind derzeit die modernen Fade Modelle mit unterschiedlichen Farbvarianten besonders gefragt.

Tipp: Sollte die Klinge mit der Zeit abstumpfen, so können Sie Ihr Jagdmesser schärfen. Dafür gibt es spezielle Schleifwerkzeuge, die Sie im Jagdmesser Shop finden.

Die wichtigsten Hersteller

Die wichtigsten Hersteller von Jagdmessern sind:

  • Puma
  • CS GO
  • Böker
  • Solingen

Was sollten Sie beachten, bevor Sie ein Jagdmesser kaufen?

Zuerst einmal sollten Sie überlegen, für welche Zwecke Sie Ihr Jagdmesser einsetzen wollen. Haben Sie sich für eine Art Ihres Messers entschieden, geht es daran, nach Material und Griff Ausschau zu halten. Ist auch das entschieden, sollten Sie sich unbedingt einen Jagdmesser Test zu Rate ziehen. Dieser sollte vor allem die Kriterien Material und Funktionalität beinhalten. Entscheiden Sie sich aber nicht voreilig für den erstbesten Testsieger, sondern ziehen sie für einen Vergleich der Tests heran, um das wirklich beste Modell zu finden. Auch Erfahrungen von Kunden können Ihnen bei der Entscheidung helfen. Auch hier ist es ratsam, nicht nach der ersten Empfehlung zu entscheiden. Vergleichen Sie wieder. Um gute Angebote zu finden und Ihr Produkt günstig zu kaufen, ist ein Preisvergleich ratsam. Am besten, Sie vergleichen die Preise und Funktionen parallel. Achten Sie auch auf den Versand, wenn Sie online bestellen wollen.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Jagdmessern

  • erleichtert Abfangen und Zerlegen des Wildes
  • für jeden Einsatzbereich das richtige Messer
  • traditionelle Optik
  • hochwertige Klingen aus Edelstahl, Damast oder Kohlenstoffstahl
  • hochwertige Modelle sind nicht billig
  • einige Modelle fallen unter das Waffengesetz

Fazit

Wenn Sie gerne auf Jagd gehen, dann ist ein Jagdmesser unabdingbar für Sie. Informieren Sie sich vor dem Kauf über die verschiedenen Funktionen und ziehen bei der Recherche einen Jagdmesser Test und Preisvergleich zu Rate. So können Sie ein hochwertiges Jagdmesser kaufen und lange daran Freude haben.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (94 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Jagdmesser – Jagen mit Tradition
Loading...

Neuen Kommentar verfassen