Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Isomatten – Nützliche Schlafunterlage für Trekking-Ausflüge

Eine Isomatte wird in der Regel beim Camping Ausflug oder auch beim Trekking als Schlafunterlage verwendet. Isomatten oder Isoliermatten schützen den Käufer vor Kälte. Allerdings hat eine Isomatte auch noch einen weiteren Nutzen. Durch die dickere Oberfläche der Matte kann ein solches Produkt auch vor spitzen Steinen oder unbequemen Unebenheiten schützen. 

Isomatte Test 2018

Grundlegende Informationen und Anwendungsgebiete

IsomatteDie Isoliermatte dient in erster Linie als Unterlage zum Schlafen in einem Zelt oder in einem Schlafsack. Gerade bei kalten Bodentemperaturen oder spitzen Gegenständen, kann die Isoliermatte so vor Auskühlungen und Verletzungen schützen. Isoliermatten eignen sich allerdings nicht nur zum Schlafen, sondern werden auch oft in sportlichen Aktivitäten eingesetzt. Gerade beim Yoga oder Pilates ist die Isomatte ein unentbehrlicher Begleiter. Durch das geringe Gewicht und das widerstandsfähige Material ist die Isomatte ideal für solche Angelegenheiten geeignet. In der Regel besteht die klassische Schlafmatte aus einem Kunststoff, der elastisch und gleichzeitig isolierend ist. Dadurch gewähren sie eine enorme Wärmeeinsparung, sind aber auch jederzeit flexibel faltbar. Wer schon einmal eine Isomatte gesehen hat, der wird feststellen, dass diese in der Regel immer eingerollt sind.
Gerade bei längeren Ausflügen in der Wildnis kann eine Isomatte bequem eingerollt und mitgenommen werden. Dafür nutzen sie lediglich die mitgelieferten Gummis, rollen die Matte ein und befestigen sie an der Oberseite des Rucksacks. Die meisten Rucksäcke besitzen eine Vorrichtung, damit man die eingerollte Isomatte einklemmen kann.
Beim Schlafen mit der Isomatte kommt es besonders auf den Komfort und die Wärme an. Die Schlafsack Isomatte kann bei manchen Modellen von Schlafsäcken in den Schlafsack gelegt werden, meist wird die Schlafmatte aber unter den Schlafsack platziert. Testberichte zeigen, dass Isomatten innerhalb des Schlafsacks zu Beschädigungen am Schlafsack selbst führen können, da dieser dann direkt den äußeren Einflüssen ausgesetzt ist.
Wer gerne im Freien, im Zelt oder allgemein auf dem Boden übernachten will, kommt um den Erwerb eine Isomatte nicht herum. Sie schützt ideal den eigenen Körper und verhindert unangenehme Folgen nach dem Aufstehen. Wer allerdings eine Isomatte kaufen will, sollte auf die verschiedenen Typen und Materialien achten.

Die verschiedenen Typen einer Isomatte

Grundsätzlich besteht die klassische Isomatte aus einem Kunststoff (Polymer), welcher dem Schaumstoff ähnelt. Das Material schützt den Körper ideal vor Kälte, ist gleichzeitig aber auch reißfest und bringt eine gewisse Elastizität mit. Letztere gewährt das optimale Einrollen, sodass die eingerollte Matte ein kleines Packmaß besitzt und so in jeden Rucksack passt.
Wer es exotischer mag, der greift auf die anderen Modelle der Campingmatten zurück. So gibt es beispielsweise eine Matte, die aufblasbar ist. Dabei darf man die Isomatte aufblasbar aber nicht mit einer gewöhnlichen Luftmatratze verwechseln, denn die Isomatte wird nur wenige Centimeter hoch, wenn sie aufgeblasen ist. Die Luftmatratze ist dabei meist voller Luft und kann nur selten ohne sie genutzt werden, wohin gegen die Isomatte auch ohne Luft problemlos genutzt werden kann. In ihr befindet sich meist eine Füllung aus Kunststoff oder anderen Materialien. Wer auf das lästige Isomatte Aufblasen verzichten möchte, kann auch auf die Isomatte selbstaufblasend zurückgreifen. Diese besitzen meist ein Ventil, welches die Luft in das Innere der Matte saugt. So brauchen sie nicht Quälen. Nachteil an den selbstaufblasenden Isoliermatten ist allerdings, dass sie nicht praktisch verstaut werden könnt. Sie sind dicker und damit auch schwerer als ihre klassischen Kollegen. Wer einen langen Outdoor Ausflug plant, sollte sich lieber eine gute Isoliermatte kaufen, die sich nicht aufblasen lässt. Vergleichen sie dabei die Testberichte und Erfahrungen anderer Nutzer, um ihren persönlichen Testsieger zu finden.

Das Material der Isomatte

Haben sie sich für einen Typen entschieden, müssen sie dann auf das Material achten. Eine gute Isomatten besteht aus einem Evazote Schaum. Dabei handelt es sich um einen hochwertigen Schaumstoff, der alle Funktionen einer Isomatte bestmöglich garantieren kann. Wer einen langlebigen und widerstandsfähigen Begleiter für Wander- und Trekking Touren sucht, wird bei diesem Material nichts falsch machen können. Hersteller – wie Sirex oder Meru – bieten dabei sehr hochwertige Modelle zum Wandern und Zelten an.
Neben den Evazote Matten gibt es aber auch noch die Alu-Isomatte. Eine Alu-Isomatte gewährt die höchste Wärmespeicherung. Wer gerade in kalten Regionen unterwegs ist, der sollte auf eine Isoliermatte aus Aluminium zurückgreifen. In den meisten Fällen ist eine Alu-Isomatte allerdings nicht so bequem, wie eine Matte aus Kunststoff/Schaumstoff. Deshalb eignet sich eine Schlafmatte aus Aluminium wirklich für nur sehr kalte Tage oder für Personen, die sehr schnell frieren. Wer hingegen eine ausreiche Isolierfähigkeit möchte und zeitgleich bequem schlafen will, dem raten wir zum Kauf einer herkömmlichen Isomatte aus Kunststoff zu einem guten Preis. Für den normalen Gebrauch ist dies ein echter Alleskönner.

Isomatten-Vorteile auf einem Blick

  • geringes Packmaß
  • leicht
  • ideale Schlafunterlage
  • widerstandsfähig
  • elastisch

Fazit zur Isomatte

Die Isomatte – oder auch Isoliermatte – ist gerade für Outdoor Freunde ein echtes Muss. Wer gerne auf dem Boden übernachtet, kommt um den Erwerb einer hochwertigen Schlafmatte nicht herum. Sie schützt den Körper nicht nur vor Wärme, sondern gewährt auch einen gewissen Schlafkomfort auf dem harten und unebenen Boden. Wer einen komfortablen Begleiter für seine Bergtouren sucht, der sollte sich eine Schlafmatte online mitsamt Versand bestellen. Gerade die Modelle aus Kunststoff sind echte Alleskönner und eignen sich nahezu für jede Situation, wie der Isomatte Test zeigt – nur an sehr kalten Tagen empfiehlt sich eine Alu-Isomatte. Werfen sie einen Blick in unseren Shop und vergleichen sie die aktuellen Testberichte. Nehmen sie anschließend die Erfahrungen anderer Käufer hinzu und kaufen sie sich dann ihr liebstes Modell, welches noch dazu günstig ist und möglicherweise gleich das passende Zubehör besitzt, oder sogar im Set ausgeliefert wird.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (56 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen