Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Spektive – Abenteuer mit Durchblick

SpektiveWer im Winter Biathlon-Übertragungen im Fernsehen schaut, dem sind sie vertraut, die auf Stativen befestigten Fernrohre neuerer Bauart, die mit bequemem Schrägeinblick das Trefferbild der Athleten zeigen. Gerade für Sportschützen eignen sich diese fest zu installierenden Geräte, um die weit entfernten Zielscheiben beim Wettbewerbs-mäßigen 50m oder 100m Schießen ins Blickfeld zu rücken. Doch nicht nur im Sport findet man diese meist auch sehr robusten  Fernrohre. Vogelkundler benutzen sie zur Beobachtung ihres fliegenden Klientels. Jäger beobachten den Wildstand ihres Revieres und nutzen sie bei der Jagd. Wenn erfahrene Beobachtungsprofis darauf zurückgreifen, kann es für Hobbygucker nicht falsch sein. So kann auch das Beobachten von Sternen mit einem Spektiv angegangen werden. Aufgrund der Kompaktheit der Geräte wird das korrekte Ausrichten bei hohen Vergrößerungen allerdings schwierig und führt häufig zu einem sehr wackeligen Ergebnis. Das liegt vor allem am geringeren Objektivdurchmesser, der weniger Lichteinfall ermöglicht, als beispielsweise das Objektiv eines Teleskops. Wer sich also verstärkt der Astronomie widmen möchte, dem ist ein Spektiv nur bedingt zu empfehlen. Stattdessen wäre hier der Kauf eines Teleskops die bessere Wahl.

Spektiv Test 2020

Am Boden die Tatsache

SpektiveWer jedoch auf dem Boden der guten, alten Mutter Erde wandelt, dem gereicht ein Spektiv als hervorragendes Beobachtungsfernrohr für die Vogelbeobachtung im Garten oder beim Ausmachen von Zielen auf der Wildjagd. In Verbindung mit einem Entfernungsmesser hat auch der Jäger in dieser Kombination eine vernünftige Ausrüstung. Treffen sollte er dann, wenn er auch noch schießen kann. Im Vergleich zum altmodischen Fernrohr oder einem Fernglas, werden Spektive meistens mit Stativ ausgeliefert. Im Zusammenspiel mit dem 45⁰-Schrägeinblick erlaubt diese Konstruktion ein bequemes und wackelfreies Beobachten über mittlere Distanzen.

» Mehr Informationen

Das können Sie dann wahlweise im Stehen oder im Sitzen praktizieren. Allerdings sind Spektive einigermaßen aufwendig zu transportieren, denn ohne Stativ kommt es selten zu befriedigenden Bilder. Die Frage, ob man ein Spektiv oder Fernglas bevorzugen sollte, lässt sich also klar beantworten. Beim Wandern in den Bergen oder dem Spazieren im Wald, ist ein leichtes – um den Hals baumelndes – Fernglas dem Spektiv jederzeit vorzuziehen. Bei fester Position und festem Stand lohnt sich allerdings eher der Blick durch ein Spektiv. Wer mit dem Gedanken spielt, ein Spektiv kaufen zu wollen, der sollte in jedem Fall prüfen, was ihm besser liegt. Neben der Praktikabilität von Ferngläsern sollte klar sein, dass diese sogenannten Doppelspektive binokular funktionieren. Sie sehen bei der Betrachtung mit beiden Augen durch zwei Okulare. Spektive oder Teleskope hingegen funktionieren monokular, also mit einem Okular. Binokulare Ferngläser oder Feldstecher vermitteln durch ihre Bauart mitunter das Gefühl, man sähe eher dreidimensional. Monokulare wie Spektive oder auch ein Zielfernrohr beim Schießen funktionieren  dementsprechend zweidimensional. Jeder namhafte Hersteller von optischen Sehhilfen hält mittlerweile Spektive in seinem Sortiment bereit. Zu den führenden Herstellern von Optiken bzw. Spektiven zählen:

  • Swarovski
  • Luger
  • Zeiss
  • Optolyth
  • Kowa
  • Yukon
  • Leica
  • Praktica
  • Bresser

Angebote für jeden Geldbeutel

Die Streuung ist groß, wenn man die Qualität und Quantität von Spektiven auf dem Markt betrachtet. Wer ein Spektiv kaufen will, der findet zwischen Masse und Klasse eine breite Auswahl. Es gibt sehr günstige Geräte bei Discountern wie Aldi oder Lidl, die allenfalls die Bedürfnisse eines Hobby-Guckers befriedigen. Daneben entdeckt man Spektive von Marken, deren Preise bis in den mittleren vierstelligen Bereich gehen können. Premium-Marken wie Leica, Swarovski oder Zeiss bilden mit ihren hochwertig, verarbeiteten Optiken sicher die Referenzklasse, die auch in einem Spektiv Test die absolute Spitzenklasse repräsentieren würden. Discounter-Spektive liefern mit durchschnittlichen Größenordnungen von 20-60×60 bei den Optiken eine für professionelle Zwecke eher schwache Performance ab. Betrachtet man auch hier die Spektive im Test , tauchen derlei Modelle eher im unteren Bereich auf. Zwischen diesen genannten Extremen gibt es natürlich zahlreiche Alternativen, die im mittleren Preissegment überzeugen. So ist beispielsweise das Luger Spektiv xb 25-75×100 mit dem deutlich größeren Objektivdurchmesser von 100mm und der potentiellen 75-fachen Vergrößerung eine sehr gute und deutlich stärkere Wahl. Vergleichbare Modelle halten allerdings auch Anbieter wie Bresser oder Kowa bereit. Allen qualitativen Minderwertigkeiten zum Trotze, sind auch die günstigen Modelle aus dem Discounter über einen entsprechenden Adapter fähig zur Digiskopie. Hierbei wird das Spektiv – mit Kamera oder Handy verbunden – zu einer Kameraeinheit, die spektakuläre Nahaufnahmen von Tieren oder auch Naturschauspielen garantiert. Sollten Sie sich trotz der genannten Perspektiven unsicher sein, ob ein Spektiv die richtige Wahl ist, haben wir in der folgenden Tabelle nochmal vergleichend die Vor- und Nachteile der Alternativen aufgelistet:

» Mehr Informationen
Vor- und Nachteile
Ferngläser/Feldstecher
  • einfach zu transportieren
  • praktisch für Wanderer und gelegentliche Natur- und Tierbeobachtung
  • erfordert auf Dauer mehr Muskeln als man denkt
  • ohne Stativ eher wackelig
Spektive
  • gut für ruhige Motive
  • Stativ erlaubt längere Beobachtungsphasen
  • Stativ muss transportiert werden
Teleskope
  • gut geeignet für Sternengucker
  • inkl. Stativ eher zur stationären Nutzung geeignet

Ein Spektiv Test trennt die Spreu vom Weizen

Kunden die ein Spektiv kaufen wollen, sei es empfohlen, einen Spektiv Test zu bemühen. Denn hier werden in einem Test Spektive auf Herz und Nieren geprüft. Hier werden die Spektive im Test den Testsieger unter sich ausmachen. Testberichte informieren über die Erfahrungen der Tester. Innerhalb dieser Erfahrungsberichte werden Empfehlungen und Bewertungen ausgesprochen die dem Kunden bei der Entscheidung helfen kann. Egal ob billige oder günstige Angebote, hier erfahren Kunden alles über die jeweiligen Spektive im Test . So fällt auch der ein oder andere Satz über Tauglichkeit zur Fotografie (Digiskopie) und ob eine Tasche oder entsprechende Adapter im Lieferumfang enthalten sind. Haben Sie Ihren Favoriten bereits im Kopf, erfahren Sie an dieser Stelle auch, ob Ihr Spektiv Vergleich oder Wettbewerb eher scheuen sollte.

» Mehr Informationen

Geduld und Umsicht spart bares Geld

Nachdem ein Test Spektive von Interesse zum Vorschein gebracht hat, hilft im Anschluss daran ein Preisvergleich im Internet, um sich auch noch ein bestes Preis-/Leistungsverhältnis zu sichern. Lesen Sie wo günstige Preise oder geringe Versandkosten beim Kauf auf Sie warten und wo Sie direkt im Anschluss an den Spektiv Vergleich online bestellen können. Auch in einem Fernglas Shop finden Sie so manches Spektiv. Neben dem obligatorischen Fernglas, gibt es hier sowohl Teleskope, als auch Nachtsichtgerät und Entfernungsmesser. Haben Sie alle diese Optionen ausgeschöpft, kaufen Sie Ihre Geräte derart günstig, dass Sie getrost Abstand davon nehmen können, sie gebraucht zu ersteigern.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (62 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Spektive – Abenteuer mit Durchblick
Loading...

Kommentar veröffentlichen