CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Winterschlafsäcke – das Schlafutensil für kalte Zeiten

WinterschlafsäckeWinterschlafsäckeWinterschlafsäckeEin Winterschlafsack kommt immer dann zum Einsatz, wenn es draußen Frost, Eis oder Schnee gibt. Dabei gibt es nicht nur Modelle für Erwachsene, sondern auch Schlafsäcke für das Baby. Unser Winterschlafsack Test zeigt ihnen, auf welche Faktoren sie beim Camping bei Minusgraden achten sollten.

Winterschlafsack Test 2017

Ergebnisse 1 - 14 von 14

sortieren nach:

Raster Liste

Durchschnittliche Bewertung für "Winterschlafsäcke": (4 von 5 Sternen, 14 Bewertungen)

Grundlegende Informationen und Anwendungsgebiete

WinterschlafsäckeSollten sie ihren nächsten Camping oder Outdoor Ausflug in winterlichen Regionen planen, dann sollten sie zu einem waschechten Winterschlafscak greifen. Diese Modelle werden im Shop meist als Mumienschlafsack ausgezeichnet und sind so konzipiert, das sie sehr hohe Isolierleistungen besitzen. Der Schlafsack ist oft auch mit anderen Modellen koppelbar, sodass sich aus einem einzelnen Mumienschlafsack ein Doppelschlafsack bauen lässt. Diese Doppelschlafsäcke sollten aber nur bei milden Temperaturen genutzt werden. Tiefe Minusgrade stören die Isolierung der Doppelschlafsäcke und lassen den Körper unnötig auskühlen. Schauen sie sich in unserem Shop um, damit sie ihren persönlichen Testsieger finden.

Gerade bei Frost und Eis kommt es auf die beste Qualität an. Nehmen sie Erfahrungsberichte und einen Testbericht zur Hilfe, wenn sie ihren Winterschlafsack online bestellen möchten.
Ein Winterschlafsack kommt also immer dann zum Einsatz, wenn es draußen sehr kalt ist. Schon bei Temperaturen von 0°C empfiehlt sich der Einsatz eines Mumienschlafsacks. Grundsätzlich können sie sich merken, dass Mumienschlafsäcke immer bei Minusgraden eingesetzt werden. Sind sie von Natur aus eine Frostbeule, dann kann der Winterschlafsack auch schon bei 5 Grad Celsius benutzt werden. Die Wahl liegt letztlich bei ihnen. Im Shop finden sie günstig ihren Schlafsack, den sie dann kaufen können – der Versand wird anschließend eingeleitet.

Besondere Modelle für das Baby

Nicht nur bei Sommerschlafsäcken gibt es spezielle Modelle für das Baby, sondern auch bei Winterschlafsäcken. Diese werden meist als Winterschlafsack 110 cm und als Winterschlafsack 130 cm ausgeschrieben und sind sehr funktional. Dabei besitzen Winterschlafsäcke 110 cm oder Winterschlafsäcke 130 cm meist keine große Füllung, sondern legen viel Wert auf ein hochwertiges Futter. Das besteht meist aus Mikrofleece, da Mikrofleece sehr warm ist und für die Haut sehr angenehm ist. Die Babys fühlen sich in Mikrofleece sehr wohl. Mikrofleece lässt sich zudem einfach in der Waschmaschine reinigen. Der Winterschlafsack gibt es oft mit Ärmel. Diese lassen sich allerdings jederzeit abnehmen, wenn es dem Kind zu warm werden sollte. Durch das Abnehmen der Ärmel kann der Winterschlafsack auch für milde Temperaturen gut eingesetzt werden. Besonders wichtig ist zudem, dass der Winterschlafsack am oberen Ende eng anliegt und unten einen weiten Beinbereich besitzt. So kann das Kind strampeln, kann sich aber gleichzeitig nicht im Schlafsack verheddern.

Die Form des Winterschlafsacks

Der Winterschlafsack ist in der Regel ein Mumienschlafsack. Möchten sie sich also ein Modell online bestellen, schauen sie sich im Shop nach der entsprechenden Bezeichnung um. Der Mumienschlafsack ist in vielen Ausführungen (Größen: Schlafsack 70 cm, 80 cm, 110 cm, 130 cm) erhältlich und sollte so gewählt werden, dass sie genau hinein passen. Er darf nicht zu groß sein und sollte keine Freiräume im Inneren liefern. Würden Freiräume entstehen, kann die Isolierleistung nicht gewährleistet werden. Oft finden sie solche Angaben auch in den Blättern der Hersteller. Im Shop kannst du dich über die richtige Größe informieren, bevor der Schlafsack online gekauft werden kann.

Der Mumienschlafsack muss nicht nur in der Länge passen, er darf auch nicht zu breit sein. Grundsätzlich muss der Mumienschlafsack eng am Körper anliegen und einen Reißverschluss bis zum Kopf besitzen. Oft gibt es einen innenliegenden Mechanismus, dass der Schlafsack so verschlossen werden kann, dass nur der Kopf hinaus schaut. Somit sichern sie sich die beste Isolierwirkung. Testsieger besitzen oft einen solchen Mechanismus – gerade Schlafsäcke für das Militär oder für Extremsportler müssen solche Funktionen besitzen.

Ein Schlafsack für den Winter hat zudem ein geringes Packmaß. Das liegt daran, dass der Mumienschlafsack sehr kompakt geschnitten ist und sich so gut verstauen lässt. Zudem besitzt der Mumienschlafsack ein geringes Gewicht, weswegen er ideal für jede längere Outdoor Reise gedacht ist.

Das Material eines Winterschlafsacks

Wer sich einen Schlafsack für den Winter besorgen möchte, muss vor dem Camping Ausflug einige Entscheidungen treffen. Zunächst kommt es auf die richtige Füllung des Schlafsacks an.

Ist es draußen eisig und nass, dann greifen sie leicht zu einem Schlafsack aus Kunstfasern. Diese Kunstfaserfüllung absorbiert die Nässe und hält sie draußen. Wer im Inneren schwitzt verhindert zudem, dass Daunen verklumpen – im Kunstfaserschlafsack sind schließlich keine Daunen verarbeitet. Wer also einen widerstandsfähigen Schlafsack für extreme Situationen benötigt, greift zum Mumienschlafsack mit Kunstfaserfüllung. Im Preisvergleich sind diese Modelle meist sehr günstig.

Planen sie Expeditionen bei Eis und Frost in einem Zelt, dann widmen sie sich den Daunen. Die Daunen haben den Nachteil, dass sie Feuchtigkeit sehr schnell aufnehmen. Die Daunen verklumpen und werden so zerstört. Sollten sie sich aber vor der Nässe geschützt haben, bieten die Daunen die beste Isolierleistung. Sie halten selbst bei extremen Minusgraden warm und schützen den Körper vor großen Schäden. Im Outdoor Bereich kommen solche Modelle vor allem bei Extremsportlern zum Einsatz. Auch Expeditionen schwören auf Winterschlafsäcke mit Daunenfüllung.

Beim Futter kommt es ebenfalls auf die richtige Wahl an. Während Baumwolle ein echter Allrounder ist, kommt Polyester immer dann zum Einsatz, wenn es sehr nass ist. Mikrofleece ist für all die Menschen geeignet, die sich gerne in den Stoff kuscheln wollen. Wenn sie einen Mumienschlafsack aus Seide kaufen möchten, müssen sie einen hohen Preis zahlen. Zwar schneiden solche Modelle im Testbericht stets gut ab, dennoch hat die Seide auch den Nachteil, dass sie nicht die besten Isolierleistungen besitzt. Wenn sie es wirklich warm möchten, dann greifen sie zur Baumwollte oder zum Mikrofleece.

Winterschlafsack Merkmale auf einen Blick

  • Schlafsack für den Winter
  • Mumienschlafsack
  • geringes Packmaß
  • leichtes Gewicht
  • als Daunenschlafsack oder Kunstfaserschlafsack erhältlich
  • Seide, Baumwolle, Mikrofleece und Polyester als Futter

Fazit zu Winterschlafsäcken

Ein Winterschlafsack ist immer dann zu empfehlen, wenn die Temperaturen die Minusgrade erreichen (Temperaturen: -20 °C, -15 °C, – 10 °C). In solchen Fällen greifen sie dann zu einem Mumienschlafsack, der entweder mit Daunen oder Kunstfasern gefüllt ist. Die Wahl hängt von der Feuchtigkeit der Umgebung ab. Sollten sie einen Camping Ausflug im Winter planen, sollten sie sich einen Winterschlafsack online bestellen.

Neuen Kommentar verfassen