CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So finden Sie den perfekten Schlafsack für Ihr Haustier

Karlie SchlafsackDen besten Freund des Menschen, unsere lieben Hunde, möchten wir natürlich gelegentlich oder immer zu unseren Urlauben mitnehmen. Bei einem Camping-Ausflug gestaltet sich dies besonders einfach, sofern Sie bereits vorab darauf achten, dass Hunde auf dem Platz erlaubt oder sogar sehr erwünscht sind. Auch für die Unterbringung sollte gesorgt sein, daher empfiehlt sich der Einsatz eines Hundeschlafsacks. Doch auch Zuhause bietet diese kuschelige Höhle viele Vorteile für die treuen Vierbeiner – auch für Katzen.

Ein Hundeschlafsack – was ist das überhaupt?

So finden Sie den perfekten Schlafsack für Ihr HaustierWie der Name schon deutlich ausdrückt, handelt es sich bei einem Hundeschlafsack um einen Schlafsack, der speziell für Hunde konzipiert ist. Er ist kuschelig weich, natürlich kleiner als ein normaler Schlafsack und nicht nur etwas für Welpen. Ganz im Gegenteil: Auch ausgewachsene Hunde lieben das weiche Fell und die kuscheligen Stoffe, die im Inneren zum Verweilen einladen.

Ehe Sie sich für einen Hundeschlafsack entscheiden, sollten Sie ein paar Kriterien besondere Aufmerksamkeit schenken:

  • Größe: Die Größe eines Hundeschlafsacks ist für den Hund von größter Wichtigkeit, da nur ein ausreichend großer Schlafsack auch verwendet wird. Der Hund wird sich im Zweifel nur ein einziges Mal in den Schlafsack zwängen und sollte er nicht ausreichend Platz geboten haben, mit Sicherheit kein zweites Mal. Wenn Sie einen Schlafsack für einen Welpen kaufen möchten, dann stellen Sie sicher, dass der Schlafsack ausreichend groß ist, selbst wenn das Tier ausgewachsen ist.
  • Form: Auf die Funktion selbst hat die Form keinen Einfluss, lediglich auf die Optik des Schlafsacks. Es gibt Modelle, die rund sind, alternativ auch oval oder eckig. Hierbei handelt es sich rein um Geschmackssache.
  • Farbe: Viel wichtiger ist dagegen die Farbe des Schlafsacks, zumindest, wenn Sie nicht laufend dunkle oder helle Hundehaare am jeweils hellen oder dunklen Stoff sehen möchten. Wenn Ihr Hund ein helles Fell besitzt, sollte auch der Schlafsack entsprechend hell sein – und umgekehrt.
  • Material: Sie haben meistens die Auswahl aus Fleece, Fellimitat und Baumwolle. Besonders häufig sind Baumwoll-Hundeschlafsäcke zu finden, die das Tier gut wärmen, schick aussehen und lange halten. Die Reinigung ist nicht ganz so einfach, allerdings besser als bei einem Fellimitat. Da Baumwolle gegen Feuchtigkeit recht anfällig ist, sollten Sie diesen Hundeschlafsack nur im Inneren einsetzen. Auch das Fellimitat als Material ist nicht für die äußere Anwendung gedacht, da es sich noch dazu schwer reinigen lässt. Dafür ist es extrem kuschelig und optisch sehr ansprechend. Auch Fleece wärmt das Tier sehr gut und ist außerdem auch für den Außenbereich, beispielsweise für die Hundehütte, geeignet. Die Reinigung ist einfach und selbst in der Waschmaschine bereitet dieser Stoff bis 30 Grad keine Probleme.

Ehe Sie also das erste Angebot wählen, welches möglichst preiswert ist, sollten Sie dagegen gut überlegen, ob der Schlafsack groß genug ist, ein passendes Material besitzt und eine für Ihren Hund praktische Form und Farbe aufweist.

Vor- und Nachteile eines Schlafsacks für Tiere

  • toller Rückzugsort
  • einige Modelle bieten auch Spielmöglichkeiten
  • sollte regelmäßig von Tierhaaren befreit werden

Katzenschlafsack – worauf es ankommt

Auch für Katzen gibt es kuschelige Schlafsäcke, die für die Vierbeiner einen geliebten Rückzugsort darstellen können. Die meisten Katzenschlafsäcke sind eckig oder oval – in rund sieht man diese Modelle recht selten.

Tipp! Bei einem Hund müssen Sie darauf achten, dass er ausreichend Platz hat. Eine Katze liebt es dagegen, sich auch in die kleinsten Ecken zu quetschen. Eine ausgewachsene Katze hat in einem Schlafsack daher meistens genau so viel Platz, wie es gerade so benötigt. Dennoch soll der Katzenschlafsack natürlich auch nicht zu klein sein, daher müssen Sie beachten, dass kleine Katzenbabys noch einen ordentlichen Schuss machen, ehe sie ihre Größe erreicht haben.

Bei dem Material eignet sich als Füllung vor allem Schaumstoff sehr gut. Selbst Katzenkrallen können diesem Material nur bedingt etwas anhaben und auch nach einem längeren Einsatz ist das Material robust und haltbar.

Wichtig ist dagegen das äußere Material. Zur Auswahl haben Sie:

Material Hinweise
Fleece Die Isolierleistung ist bei diesem Material sehr hoch, was zudem sehr schick aussieht. Fleece lässt sich einfach reinigen und kann bei 30 Grad gewaschen werden.
Baumwolle Auch Baumwolle hält sehr warm, allerdings gestaltet sich die Reinigung etwas schwieriger. Das Material ist dagegen sehr robust und kann auch mal strapaziert werden, ist sehr atmungsaktiv und verschmutzt wenigstens weniger schnell als Fleece.

Viele Hersteller bieten Katzenschlafsäcke, die die Vorteile beider Materialien vereinen. Im Inneren ist ein kuscheliges Fleece zu finden, welches leicht gereinigt werden kann. Außen ist das Material aus Baumwolle, damit es möglichst robust und strapazierfähig ist.

Neuen Kommentar verfassen