CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die Daunenpflege bei Schlafsäcken

Chinook SchlafsäckeFalls Sie sich einen Daunenschlafsack für kalte Outdoor-Touren kaufen, erhalten Sie zwar ein sehr hochwertiges Highend-Produkt, doch machen solche Schlafsäcke in der Pflege sehr viel Arbeit. Anders als die Kunststoffschlafsäcke müssen die Daunen innerhalb des Schlafsacks gut gepflegt werden. Werden sie einmal falsch getrocknet oder nicht korrekt gelagert, können sie reißen und verlieren ihre Wärmewirkung, die sie sonst so auszeichnet. Wie die Daunen optimal gepflegt werden können, zeigt Ihnen folgender Test .

Die Unterschiede bei den Daunen

Damit Sie lange Freude an Ihrem Schlafsack haben, ist es wichtig die Daunen richtig zu pflegen.Beim Kauf eines Daunenschlafsacks gibt es zwei große Unterschiede bei der Füllung. Sehr hochwertige Schlafsäcke werden mit Gänsedaunen ausgestattet, da diese eine sehr hohe Füllkraft besitzen. Diese Füllkraft oder auch Bauschkraft wird im Englischen als Loft bezeichnet. Gemessen wird die Bauschkraft in der Einheit cuin.

Bei diesem Wert wird gemessen, wie weit sich Daunen ausdehnen, wenn man sie zuvor mit einer 100g-Platte verdichten würde. Je höher dieser Wert dann ausfällt, desto besser ist die Daune. Im Allgemeinen besitzen Gänsedaunen eine Bauschkraft von 500 bis 800 cuin. Zum Vergleich bieten die Entendaunen lediglich eine Füllkraft von 200 bis 600 cuin. Hier kommt es dann immer auf die Haltung der Tiere und dessen Herkunft an.

Tipp! Falls die Tiere in sehr kalten Regionen gehalten werden, sind auch die Daunen wesentlich dicker. Die Tiere müssen sich schließlich vor der Kälte schützen, weswegen dann auch die Daunen dicker werden.

Ein weiterer Vorteil der Gänsedaunen gegenüber den Entendaunen besteht im Gewicht. Da die Gänsedaunen eine höhere Dichte aufweisen, müssen für einen Schlafsack weniger Daunen genutzt werden, um das gleiche Ergebnis zu erzielen, wie man es durch Entendaunen schaffen würde. Aus diesem Grund sind Schlafsäcke mit Gänsedaunen wesentlich leichter – also ideal für Expeditionen für kalte und trockene Gebiete.

Das Einpacken des Schlafsacks

Daunenschlafsäcke werden meist zwar mit einem Kompressionsbeutel geliefert, die Aufbewahrung sollte aber nur während der Reise in diesem Beutel erfolgen. Der Beutel drückt – wie der Name vermuten lässt – den Schlafsack zusammen, damit er möglichst wenig Platz einnimmt. Auf einer Reise mag das zwar praktisch erscheinen, für die Daunen ist das aber schlecht. Diese drücken sich zusammen und könnten dabei reißen oder brechen. Die Folge wäre, dass die Daunen ihre Wirkkraft verlieren. Wenn ein Schlafsack im Eigenheim aufbewahrt wird, sollte dieser immer luftig gelagert werden.

Wird der Schlafsack unterwegs mitgenommen, muss er immer in den Packbeutel gestopft werden. Rollen Sie den Daunenschlafsack niemals, denn sonst könnten die Daunen ebenfalls beschädigt werden. Durch das Rollen entsteht ein Knick in den Daunen, der dann zum Brechen führen kann. Beim ersten oder zweiten Einrollen kann das zwar noch nicht passieren, doch bei regelmäßiger Anwendung werden Sie den Unterschied sicherlich merken!

Vor- und Nachteile von Daunenschlafsäcken

  • Wahl zwischen Gänse- und Entendaunen
  • Schlafsäcke mit Gänsedaunen leichter
  • leichte Beschädigung der Daunen

Pflegehinweise für Daunen

Grundsätzlich sollten Sie vermeiden, den Daunenschlafsack zu oft zu waschen. Durch einen Waschvorgang werden die Daunen jedes Mal verklumpt, anschließend müssen Sie den Schlafsack mühselig ausklopfen, damit sich diese Klumpen lösen können.

Tipp! Mit jedem Waschvorgang werden die Daunen stark beansprucht. Falls sich ein Waschen vermeiden lässt, greifen Sie lieber zum praktischen Lüften. Hängen Sie den Schlafsack über die Wäscheleine oder das Balkongerüst und lassen Sie den Schlafsack ruhig mehrere Tage hängen. Achten Sie aber darauf, dass es während der Zeit nicht regnet!

Einsatzgebiete Gewicht Pflege
Daunen in trockenen und kalten Gebieten leicht nur trocknen lassen
Kunstfaser in feuchten und heißen Gebieten schwer waschbar

Feuchtigkeit ist der ärgste Feind des Daunenschlafsacks.

  • Feuchtigkeit vermeiden
  • Beim Waschen immer die Daunenklumpen ausdrücken
  • Lange Trocknen lassen
  • Lieber auslüften, statt waschen

Neuen Kommentar verfassen