CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die passende Isomatte finden

IsomatteWer sich für einen Outdoor-Urlaub entscheidet, braucht nicht nur einen perfekten Schlafsack, sondern auch eine bequeme und wärmende Unterlage. Es bringt Ihnen nichts, einen vernünftigen Schlafsack zu kaufen, um anschließend an der Unterlage zu sparen. Wie Sie die passende Isomatte für Ihren Ausflug finden und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie hier.

Warum eine gute Isomatte wichtig ist

Die passende Isomatte findenWer einmal in seinem Leben auf einer schlechten Isomatte gelegen und eine Nacht verbracht hat, der weiß, wie wichtig dieses Utensil bei einem Ausflug in die freie Natur ist. Wenn Ihre Isomatte keine Qualität aufweist, dann

  • fühlen Sie sich nach dem Schlafen gerädert
  • wachen Sie mit Kreuzschmerzen auf
  • ärgern Sie sich über Steine und Äste, die sich gefühlt in Ihren Rücken bohren

Das und mehr sind die Nachteile, wenn Sie bei einer Isomatte nicht auf Qualität und Material achten, sondern ein Modell wählen, welches es teilweise schon für sehr wenige Euros im Discounter gibt.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Wichtig für Sie: Die Dicke einer Isomatte ist nicht das einzige Kriterium, welches für oder gegen die Qualität der Unterlage spricht. Es sind verschiedene Faktoren, die Sie beim Kauf einbeziehen sollten. Nachfolgend unsere Auswahl der besten Kriterien, um von einer wirklich perfekten Isomatte für Ihre Nacht zu profitieren.

Art der Isomatte Hinweise
Isomatten zum Selbstaufblasen Diese Isomatten gehören für viele Outdoor-Fans mittlerweile zum Standard dazu. Sie verbinden eine gute Isolation und einen hohen Komfort miteinander und sind daher bestens geeignet.
Matten aus Synthetik oder Daunen Es gibt mittlerweile auch Isomatten, die von einigen Herstellern mit Daunen oder Kunstfasern gefüllt werden, um nicht nur besser zu isolieren, sondern auch bequemer zu sein.

Beachten Sie beim Kauf allerdings nicht nur das Material und die generelle Art der Isomatte. Auch die Größe spielt eine besondere Rolle. Die Isomatte sollte demzufolge nicht einfach nur so groß sein, wie Sie selbst sind, sondern noch ein wenig größer. Besonders, wenn Sie einen eher unruhigen Schlaf haben, dann benötigen Sie nachts deutlich mehr Platz, um weiterhin komfortabel zu schlafen.

Tipp! Sind Sie ein Seitenschläfer, dann ist ein schmaleres Modell passend – schlafen Sie dagegen meistens auf dem Bauch oder Rücken, dann benötigen Sie auch hier mehr Platz.

Wie der Grad der Isolation gemessen wird

Da die Isolation bei einer Isomatte die größte Rolle spielt, ist es natürlich auch wichtig, wie sich diese errechnet. Der R-Wert gibt bei dieser Matte den Isolationsgrad bzw. die Isolationsfähigkeit an.

Je höher dieser Wert ist, umso besser ist auch die Fähigkeit der Wärmedämmung dieses Materials. Wenn Sie zwei Isomatten übereinanderlegen, dann können Sie die R-Werte ganz einfach zusammenzählen.

Schauen Sie daher auf die Temperatur, die nachts herrscht und errechnen Sie sich dadurch, welchen R-Wert Sie benötigen, um eine ausreichende Isolation zu erhalten.

Vor- und Nachteile der perfekten Isomatte

  • ein besseres Schlafgefühl
  • bessere Wärmeisolierung
  • manchmal etwas preisintensiver

Das Packmaß als Kaufkriterium

Je nachdem, wohin Sie mit Ihrer Isomatte möchten, kann auch das Packmaß eine große Rolle spielen. Wenn Sie beispielsweise einen Wander-Ausflug oder eine Bergtour geplant haben und im Freien übernachten möchten, dann ist es wichtig, dass Ihre Schlafunterlage ein möglichst geringes Packmaß aufweist.

Wenn Sie dagegen auf einem Camping-Platz übernachten wollen und die Anreise mit dem Auto erfolgt, dann ist es in den meisten Fällen unrelevant, wie groß oder klein, dick oder dünn und schwer oder leicht Ihre Unterlage ausfällt.

Umso mehr Dämmmaterial Ihre Isomatte besitzt und umso dicker sie ausfällt, umso größer ist meistens auch das Packmaß. Wenn Sie dieses möglichst gering halten wollen, müssen Sie einen guten Mittelweg finden. Schauen Sie sich genau die Temperaturen an, die nachts zu erwarten sind und wählen Sie eine Unterlage, die in Bezug auf die Wärmedämmung genau ausreichend und angenehm ist – so profitieren Sie von einer guten Isolation und werden dennoch ein möglichst geringes Packmaß mitnehmen müssen.

Neuen Kommentar verfassen