Die beliebtesten Camping-Regionen weltweit

Skandika SchlafsackCamping ist etwas für Naturfreunde, die es lieben in landschaftlich schönen Gebieten zu übernachten. Je nach Klima reichen Schlafsack und Isomatte, meist ist aber auch ein Zelt mit dabei, das für Regen schützt. Aber wo ist es am schönsten, beziehungsweise welche Gebiete schätzen die meisten Camper auf der ganzen Welt? Die Antwort wird kaum überraschen.

Ansprüche der Camper an das Quartier

Die beliebtesten Camping-Regionen weltweitDie Frage nach den beliebtesten Camping-Regionen wirft automatisch auf, was Camper an einer Region schätzen. Hier beginnen die Probleme, denn es gibt keine Kriterien, die allen Campern wichtig sind. Die Einen schätzen beständiges warmes Wetter, andere unberührte Natur und ein großer Teil der Campingurlauber legen Wert darauf, dass am Urlaubsort eine Party nach der anderen steigt. Für manche ist Camping ohne Hund undenkbar, während viele Menschen keine Tiere auf dem Platz wünschen.

Allein am Thema Campingplatz scheiden sich die Geister. Die Wünsche könnten unterschiedlicher nicht sein. Überlegen Sie, welche Aussagen auf Sie zutreffen:

  • Campingurlaub muss in der freien Natur stattfinden. Campingplätze sind nur eine Einschränkung.
  • Zum Camping gehören Einschränkungen im Komfort. Nur Improvisation macht Spaß. Der Campingplatz soll sauber sein, das reicht. Duschen und ein Kiosk ist überflüssig.
  • Ohne Komfort geht es nicht. Der Platz muss Duschen haben. Außerdem einen kleinen Supermarkt.
  • Auch beim Campingurlaub soll etwas geboten werden. Gute Sanitäranlagen, Waschmaschinen, Einkaufsmöglichkeiten und Lokale gehören dazu.

In Skandinavien werden sich mit Sicherheit die Menschen wohlfühlen, die lieber wenig Komfort im Campingurlaub schätzen. Dort gibt es die Möglichkeit mit dem Boot entlang der Flüsse und Seen zu fahren und in der Natur zu nächtigen. Ähnliches ist in einigen Teilen der USA und in Kanada möglich.

Tipp! Plätze mit viel Komfort gibt es überall auf der Welt. In den klassischen Urlaubsgebieten an der Nord- und Ostsee sowie am Mittelmeer sind viele Campingplätze, die einen ähnlichen Komfort wie Ferienhaussiedlungen bieten.

Wo soll die Reise hingehen?

Die Wahl der Region ist ähnlich kompliziert. Es hat einen Grund, wie so es keine offizielle beliebteste Campingregion gibt. Naturliebhaber werden sich in anderen Regionen wohlfühlen, als Menschen, die im Urlaub am liebsten gemütlich in der Sonne liegen. Wer ein reiches kulturelles Angebot in der Nähe schätzt, fühl sich in der Wildnis von Kanada verloren und langweilt sich. Umgekehrt werden Sie sich nicht auf einem der gut gefüllten Plätze am Plattensee wohlfühlen, wenn sie Ruhe und Einsamkeit suchen.

Orientieren Sie sich an Seen und an Meeresküsten, wenn Sie einen Badeurlaub schätzen. Die Nähe kleinerer Flüsse oder im Gebirge werden Sie eher etwas finden, wenn Sie Ruhe suchen. Mit einem gleichmäßig warmen Wetter können sie im Süden Europas, in Australien, Mexiko und im Süden der USA rechnen. Übrigens: Das Campingangebot in Australien ist sehr vielseitig. Sie können in der Natur campen oder einen der meist sehr luxuriös ausgestatteten Campingplätze aufsuchen. Camping ist fast in jedem Land der Erde möglich, selbst in Vietnam, Kuba oder der Volksrepublik China ist diese Form des Urlaubs bekannt.

Vor- und Nachteile von Campingausflügen

  • Sie können mit einen Camper mieten oder kaufen
  • viel Stauraum
  • oftmals können Tiere mitgenommen werden
  • meist günstiger als ein Urlaub im Hotel
  • nicht auf allen Campingplätzen gibt es WLAN

Camping in der Ferne – darauf sollten Sie achten

Egal ob Sie eine der beliebteren und bekannteren Regionen an der Mittelmeerküste von Spanien, Frankreich, Italien, Kroatien, Montenegro oder in einem exotischen Land wie Brasilien campen wollen. Organisieren Sie die Reise gut:

Empfehlung Hinweise
Recherche
  • Erkundigen Sie sich beim ADAC und bei der Botschaft des Landes, wo campen erlaubt ist. Wildes Campen ist nicht überall gerne gesehen und steht zum Teil unter Strafe.
  • Die genannten Stellen geben Ihnen auch Auskunft über Campingplätze. Versuchen Sie herauszufinden, wie viel Luxus Sie dort erwartet.
  • Erfragen Sie unbedingt, ob Touristen auf dem Platz üblich sind und welche Sprachen dort gesprochen werden.
Gepäck In der Regel macht es Sinn die Ausrüstung von zu Hause mitzubringen. Lediglich in den USA und Kanada bietet sich ein Kauf vor Ort an.
Nicht-EU-Länder In Nicht-EU-Ländern kann es Probleme mit dem Gepäck geben. Erkundigen Sie sich, was Sie einführen dürfen und ob die Gegenstände bei der Einreise registriert werden müssen.

Wenn Ihnen das alles zu anstrengend erscheint. In Deutschland und den angrenzenden Nachbarländern gibt es bezaubernde Campingregionen. Aber Sie müssen sich zumindest in der Hauptsaison immer vorher anmelden. Und was die Frage nach den beliebtesten Camping-Regionen angeht: Die lässt sich beim besten Willen nicht beantworten. Finden Sie einfach heraus, welcher Ort Ihr persönlicher Favorit ist.

Neuen Kommentar verfassen